Ein Wasserspender für die Schule – unser erstes Projekt

Seit über einem Jahr steht er im Erdgeschoss der Schule, neben dem Werkenraum: unser Wasserspender. Er bekommt fast täglich Besuch von vielen Kindern. Manchmal bilden sich sogar Schlangen.

Das ist ein schönes Bild. Denn es zeigt, dass es eine gute Idee war, ihn anzuschaffen.

Der Wasserspender ist an die Trinkwasserleitung angeschlossen. Das Wasser wird gefiltert und gekühlt ausgegeben, wobei der Kühlungsgrad je nach Jahreszeit eingestellt werden kann.

Was war der Grund für die Anschaffung?

Zum einen ist da die Gewichtsersparnis, da nun keine Getränke mehr von zu Hause mitgebracht werden müssen.

Es gab aber nicht nur praktische Argumente für unser Projekt. Vor allem der Aspekt von Trinkwasser als gesundem Durstlöscher war uns wichtig.

Ausreichendes Trinken gehört zu einer vollwertigen Verpflegung. Wer genug Wasser trinkt, fördert sein Wohlbefinden und wird leistungsfähiger. Ernährungsgewohnheiten prägen uns ein Leben lang. Der Einfluss von Schulen und Kindergärten hat hierbei eine große Bedeutung.

Wie kam das ganze zustande?

Im August 2018 haben wir den Wasserspender eingeweiht. Zu diesem Anlass bekamen alle Schülerinnen und Schüler, das Lehrerkollegium und das Erzieherteam ihre persönliche Wasserflasche. Auch jede und jeder Neue an unserer Grundschule bekommt eine eigene Trinkflasche.

Dies war unser erstes Projekt als junger Verein. Als Sponsoren konnten wir die Mittelbrandenburgische Sparkasse und den Trink- und Abwasserzweckverband (TAZV) gewinnen. So war es möglich, ein Viertel der Anschaffungskosten zu decken.

Um das passende Gerät auszuwählen, erhielten wir kompetente Unterstützung von der Initiative Durstspiegel.

Mehr Informationen gibt es außerdem in diesem Artikel auf der Webseite der Grundschule.

  • Post category:Projekte